edelknaben und schützenjugend im bsv grevenbroich 1849 e.V.


2015 Edelknabenkönig Yannik I. Langen


Auf dem Biwak im Jahre 2013 war die Sache klar. Vater Uli Langen wurde Edelknabenvater, indem er seinen sechs Jahre alten Sohn Yannik beim Schützennachwuchs meldete. Es war das Jubiläumsjahr des vierzig Jahre jungen Edelknabenzuges, das Yannik dann als begeisterter Nachwuchsschütze erleben durfte. Dabei steckte er dann auch die ganze Familie an, seine Eltern Uli und Christiane waren sofort einverstanden, dass auch Yanniks jüngerer Bruder Ben kein Jahr später ebenfalls in der ersten Reihe der Edelknaben mitmarschierte.

Die Schützenwurzeln der Familie Langen gehen weit zurück. Schon Urgroßvater Wilhelm Langen taucht auf den Schützenfotos der 1920er Jahre als Mitglied des Marinezuges Wasserfreunde auf!
Für Yannik und Ben ist das Schützenwesen jedoch keine Sache von gestern, sondern gelebte Freude und Spaß in einer Gemeinschaft. Oder, um es in der Wortung des BSV auszudrücken, sie sind ein lebendiges Beispiel für Bürgersinn und Heimattreue!
So war es auch klar, dass Yannik beim Schießwettbewerb um die Edelknabenkönigswürde sein Bestes geben würde. Gemeinsam mit Max Barg und Mauritz Buß ging es dann in ein spannendes Stechen. Mit 28 Punkten ging Yannik dann als Gewinner aus dem Wettkampf hervor und aus dem „einfachen“ Edelknaben wurde „Seine Majestät Yannik I“. Als König freut er sich besonders aufs Schützenfest, insbesondere auf die Kutschfahrt und die tollen Tambourcorps und Musikzüge während der Umzüge. Seine Residenz hat der kleine König auf der Wilhelmitenstraße in der Stadtmitte.
Der Achtjährige besucht (noch) die 2. Klasse der katholischen Grundschule Stadtmitte Grevenbroich, spielt leidenschaftlich gerne Fußball beim TUS Grevenbroich in der F-Jugend und liebt seine Borussia Mönchengladbach. Sein königlicher Wunsch: Die Borussen sollen nächstes Jahr Meister werden…

Der Königsschuss bei den Edelknaben!


Nach einem spannenden Königsschuss im Café Kultus am 30. Mai 2015 setze sich Jannik Langen durch. Eine treffsichere Hand und das nötige Quentchen Glück beim Stechen machten es möglich: 

Jannik ist nun 

Seine Majestät 
Edelknabenkönig Yannik I.